BEREIT FÜR SHOPWARE 6

Morgens halb neun in Deutschland – in Schöppingen, um genau zu sein. Dort befindet sich nämlich die Zentrale der Shopware AG und wir waren zu Besuch. Für unsere Kunden haben wir uns dort auf den neusten Stand von Shopware 6 gebracht.

Shopware Lounge

Nach einer kleinen Kaffee-Stärkung starteten wir auch schon mit der Schulung. Zunächst mit allgemeinen Informationen zur Shopware AG und einer kurzen Erklärung des Setups für die Schulung. Dann durften sich alle Teilnehmer an einer Vorab-Version von Shopware 6 versuchen. Klar, dass es hier und da noch kleine Fehler gab, die nur darauf gewartet haben, entdeckt zu werden. Beta-Testing lässt grüßen!

Trotzdem gab es natürlich auch viele spannende Neuerungen. Zum Beispiel, was die Technologien angeht. Da setzt Shopware 6 anstatt auf Less nun auf Sass und an Stelle von Smarty verwendet man jetzt Twig. Auch die Struktur der Themes hat sich leicht verändert. Außerdem war es ziemlich praktisch, zu erfahren, wie man die richtigen Templatedateien identifiziert und nach eigenen Wünschen verändert. Bevor wir hier für Nicht-Entwickler aber zu sehr ins Detail gehen, kommen wir lieber zur alles entscheidenden Frage: Hat sich der Besuch gelohnt?

Shopware 6

Fazit: Ja, denn das neue Shopware 6 bringt sinnvolle, wenn auch nicht unbedingt umfassende Neuerungen mit sich. Wer schon vorher viel Erfahrung mit Shopware 5 Templating gesammelt hat, wird sich definitiv schnell zurechtfinden.

Wir freuen uns jedenfalls schon darauf, das neu gewonnene Wissen in kommenden Webprojekten umzusetzen!