SEO-TIPP 3: EINFACH DIE RICHTIGEN KEYWORDS FINDEN!

Wer in den Google-Rankings nach oben will, muss wissen, wonach im Netz gesucht wird. Zu einer gelungenen Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO) gehört deshalb unbedingt auch die Recherche nach den richtigen Keywords. Und wie man die findet, das verraten wir in diesem Beitrag.

Keyword-Recherche einfach erklärt.

Die Keywordrecherche beschreibt die Suche nach relevanten Keywords für eine Website. Ziel dabei ist es, die Seiteninhalte (Title-Tag, Meta-Description, H1 und Seitentext) auf das Keyword hin zu optimieren und so für die gewünschten Keyword-Kombinationen in den organischen Suchergebnissen von Google zu ranken. Eine gute Keyword-Recherche kann erheblich dazu beitragen, den Traffic auf der Website zu erhöhen.

Das richtige Keyword-Tool.

Zu einer guten Keyword-Recherche gehören natürlich auch die passenden Tools. Die bekanntesten und wichtigsten stellen wir Ihnen hier kurz vor.

Keyword Planner von Google – Frese & Wolff
  1. Google Keyword-Planer

Der Keyword-Planer von Google AdWords ist ein sehr mächtiges und hilfreiches Tool. Er ist allerdings nur zugänglich, wenn man bereits über einen Google AdWords Account verfügt, den sollte sich aber eh jeder Besitzer einer professionellen Webseite anlegen. Mithilfe des Keyword-Planers können Sie neue Keywords entdecken, Keyword-Trends (Suchvolumen, Gebote) vergleichen und relevante Keywords direkt einem Kampagnenentwurf hinzufügen.

Google Trends - Keyword Planning – Frese & Wolff
  1. Google Trends

Mithilfe von Google Trends können Sie sich einen Überblick über das Suchinteresse zu allen erdenklichen Keywords innerhalb eines bestimmten Zeitraums verschaffen. So lässt sich auf einen Blick erkennen, ob ein Suchbegriff zu einer bestimmten Zeit mehr oder weniger gefragt ist. Spargel zum Beispiel dürfte vor allem im Mai ein großes Suchvolumen haben.

Die Ergebnisse lassen sich auch vergleichen, indem man in der Suchleiste mehrere Keywords durch ein Komma voneinander trennt. Im gezeigten Beispiel wird das Suchvolumen zu den Keywords Content Marketing Agentur  und Online Marketing Agentur verglichen und angezeigt, aus welchen Bundesländern die meisten Suchanfragen stammen.

  1. Ubersuggest

Die Website Ubersuggest ist ein nützliches Tool, um neue Keyword-Ideen zu erhalten. Sie können eine Vielzahl von Keywords hinsichtlich des Suchvolumens, des Wettbewerbs und der Saisonalität sowie der geschätzten Kosten untersuchen. Hierfür wird im Gegensatz zum Keyword-Planer kein Google AdWords Konto benötigt. Das Tool sucht nach semantischen Keywords und listet diese alphabetisch auf, wie in dem Beispiel unten zu sehen ist.

Nicht nur auf Top-Keywords setzen.

 Nicht immer ist es sinnvoll, nur Keywords zu verwenden, die ein hohes Suchvolumen haben. Denn: Je größer das Suchvolumen, desto größer auch der Wettbewerb um dieses Keyword. Es kann sich durchaus lohnen, auf weniger nachgefragte Keywords mit geringerem Wettbewerb hin zu optimieren. So können Sie mit kleinem Aufwand gute Rankings erzielen.

Fazit:Wenn Sie vor der Erstellung Ihres eigentlichen Contents die richtigen Keywords ermitteln, haben Sie ein mächtiges Werkzeug, um in den Google-Rankings nach oben zu klettern. Auch wenn es also zunächst ein wenig aufwendig erscheint – die Mühe lohnt sich!

Und sollten Sie Hilfe bei Ihrer Keyword-Recherche benötigen:

Kontaktieren Sie uns gerne

Werfen Sie auch einen Blick auf unsere vorherigen Beiträge: SEO-Tipp 1: Erreichbarkeit prüfen und SEO Tipp 2: Keywords richtig platzieren.